Nachhaltige Fahrradproduktion: Wir gehen den Weg gern

Tout Terrain zeigt seit Jahren eindrucksvoll, dass nachhaltige Fahrradproduktion möglich ist. Wir möchten mit unserer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit Maßstäbe in der Fahrradindustrie setzen und euch Produkte bieten, die nicht nur funktional und qualitativ hochwertig sind, sondern auch den ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit gerecht werden.

Wie nachhaltig ist die Fahrradproduktion in Deutschland?

Wir alle wissen: Fahrradfahren an sich ist ja äußerst nachhaltig, aber wie sieht es mit der Produktion von Fahrrädern aus? Unsere Geschäftsführerin Stefanie Römer gibt zu: "In Sachen Umwelt und Ressourcen bei der Produktion schonen Fahrräder nicht grundsätzlich unseren Planeten. Da jedoch unsere Fahrräder oftmals für Expeditionen in naturbelassene, nichtindustrielle Länder genutzt werden, legen wir alles daran, die Produktion unserer Expeditionsräder, Urban & E-Bikes, Trekkingräder und X-Over Zweiräder so nachhaltig wie irgend möglich zu gestalten. Billig produziert sucht man bei uns vergebens".

In diesem Beitrag werfen wir mit euch einen Blick auf die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit bei Tout Terrain und beantworten die Frage: Wie nachhaltig ist die Produktion von Tout Terrain Fahrrädern wirklich?

Die Produktions-Rückverlagerung nach Europa und regionale Zulieferer bringen viele Vorteile

In den letzten Jahren hat Tout Terrain die Produktion der Aluminium-Rahmen für die E-Bikes bzw. Pedelecs aus Asien nach Europa zurückgeholt. Dies hat mehrere Vorteile: Durch die kürzeren Transportwege wird deutlich weniger CO₂ ausgestoßen. Gleichzeitig ermöglicht die Produktion in Europa eine bessere Kontrolle über die Qualität der Fahrradrahmen. Und ganz nebenbei konnten in der jeweiligen Region neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Rahmen, die auch aufgrund ihrer bestechenden Qualität weiterhin in Taiwan gemäß strenger ökologischer Standards produziert werden, gleicht Tout Terrain durch die Organisation atmosfair aus. So konnten alleine in 2023 über 108.000 kg CO₂ eingespart werden. Zudem hat jeder Käufer die Möglichkeit nach der Konfiguration seines Traumbikes einen Ausgleichsbetrag für atmosfair zu zahlen. Dieser wird von Tout Terrain zusätzlich verdoppelt. Dazu kommt: Stahlrahmen gehören zu den langlebigsten Rahmen, sodass sich die Nachhaltigkeit hier in einer sehr hohen Verwendungszeit widerspiegelt. Hat der Stahlrahmen dann doch einmal ausgedient, lässt er sich sehr gut recyceln.

Die Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern und Herstellern in Deutschland wie Pinion und Bosch sorgt für eine Verringerung des CO₂-Ausstoßes sowie kurze Transportwege nach Gundelfingen, wo jedes Tout Terrain Fahrrad von Hand montiert wird. Positiver Nebeneffekt: die Lieferketten, die gerade in Corona-Zeiten und aufgrund des Kriegs in der Ukraine vielfach einbrachen, konnten bei Tout Terrain weitestgehend aufrecht erhalten werden.

Die Produktion in Europa und Deutschland führt zu stabileren Lieferketten:

  • Die Produktion ist weniger anfällig für Lieferengpässe aus Asien.

  • Durch die kürzeren Transportwege können die Lagerkosten reduziert werden.

  • Die Produktion kann flexibler auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden.

 

 

Die beschleunigte Entwicklung und Prototypenbau vor Ort spart Zeit und Kosten

Die Entwicklung neuer Fahrräder und Prototypenbau erfolgt direkt in Gundelfingen. Geschäftsführer und Mastermind Oliver Römer, seines Zeichens verantwortlich für Design, Innovationskraft und damit auch den Erfolg der Tout Terrain Bikes bringt Qualität made in Germany auf die Straßen in aller Welt: "Durch unsere engmaschige Arbeit vor Ort in unserem Werk in Gundelfingen können wir Innovationen in der Fahrradproduktion schneller vorantreiben und neue Ideen umsetzen, testen und auch mal eben verwerfen. Gerade die enge Zusammenarbeit zwischen Entwicklung und Produktion steigert die Qualität unserer Fahrräder, denn auf Kundenwünsche können wir direkt eingehen und damit potenzielle Schwachstellen im Team ermitteln und beheben". Diese enge Kommunikation zwischen Entwicklung, Produktion und Vertrieb ist einfacher und effizienter und sorgt für eine schnellere Entscheidungsfindung und verbesserte Zusammenarbeit:

Diese nahtlose Zusammenarbeit beim Inhouse Prototypenbau reduziert auch Kosten und Zeit, erfüllt die strengeren deutschen Qualitätsstandards in der Produktion und ermöglicht die faire Bezahlung der beschäftigten Fachkräfte. Dazu kommt die laufende Qualitätskontrolle jedes einzelnen Fahrrads, das die Manufaktur verlässt. "Ausschuss gibt es bei uns praktisch nicht, da wir Fehler direkt während der Montage erkennen. Gerade dadurch können wir unsere Langlebigkeit und hohe Qualität erreichen, die unsere Kunden so schätzen", versichert Oliver Römer mit einem Lächeln.

Auf diese Weise wird bereits bei der Produktion das Müllvolumen effektiv reduziert. Die umweltfreundliche Verpackung der Fahrräder und der Versand mit dem GoGreen Programm der Post sorgt zusätzlich für Schonung von Ressourcen und die Vermeidung von zu viel Plastikmüll.
 

Tout Terrain verwendet nur hochwertige Komponenten von namhaften Herstellern. Die Vorteile:

  • Die Fahrräder von Tout Terrain sind äußerst langlebig.

  • Durch die Verwendung hochwertiger Komponenten sind die Wartungskosten geringer und vieles kann auch in exotischen Ländern ohne Spezialwerkzeuge repariert werden.

  • Fahrräder von Tout Terrain haben einen hohen Wiederverkaufswert, heißt es, denn wirklich veräußern möchte eigentlich niemand seinen treuen Begleiter auf zwei Rädern.

 

Regionaler After-Sales-Service und ein gut ausgebautes Händlernetzwerk verringern Wege und CO₂

Tout Terrain bietet einen umfassenden After-Sales-Service und ein gut ausgebautes Händlernetzwerk. Alleine in Deutschland gibt es mehr als zweihundert Fahrradhändler, die Tout Terrain anbieten. Kunden können sich bei Fragen oder Problemen direkt an den Kundenservice von Tout Terrain wenden, haben aber auch ihren persönlichen Ansprechpartner bzw. Fahrradhändler vor Ort, der das online konfigurierte Wunschrad endmontiert und den Service übernimmt. Also kein Hin- und Herschicken mit langen Transportwegen. Weiterer Vorteil der Tout Terrain Fahrräder: durch die erstklassigen Komponenten sind Ersatzteile lange verfügbar. Die Räder bestechen damit nicht nur durch die vorher erwähnte Langlebigkeit, sondern können bei Bedarf auch für lange Jahre nach dem Kauf instand gehalten werden. Das reduziert Neukäufe und damit letztendlich Müll, der durch alte Fahrräder entsteht.

 

 

Fazit: 

Also: Wie nachhaltig ist denn nun die Fahrradproduktion bei Tout Terrain? Das Unternehmen aus Gundelfingen ist ein Fahrradhersteller, das sich der nachhaltigen Fahrradproduktion verschrieben hat. Durch die Rückverlagerung der Aluminiumrahmen-Produktion nach Europa, Re-Sourcing, hohe Qualitätsstandards und einen umfassenden After-Sales-Service bietet Tout Terrain Fahrräder, die nicht nur langlebig und hochwertig sind, sondern auch unter Berücksichtigung aktueller Umwelt- und Sozialstandards produziert werden. Betrachtet man die Produktion und Zusammenhänge, wird schnell deutlich: Der anfangs hoch erscheinende Preis eines Tout Terrain Fahrrads ist mehr als gerechtfertigt, wenn man erst einmal hinter die Kulissen dieser sympathischen Fahrradmanufaktur geblickt hat.